Das zweiwöchige Praktikum in der Jahrgangsstufe neun fand bisher immer in den letzten beiden Wochen vor den Weihnachtsferien statt. Ab dem Schuljahr 2017/2018 findet das Praktikum direkt nach den Weihnachtsferien statt.

Das Praktikum wird sowohl im Deutsch- als auch im Politikunterricht und, wenn die Stundentafel dies zulässt, auch in OS vorbereitet.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 erhalten die Unterlagen zu Beginn des zweiten Halbjahres. Sie haben bis zu den Sommerferien Zeit, sich einen geeigneten Praktikumsplatz zu suchen.

Die Suche wird sowohl von der Agentur für Arbeit, als auch von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern und den StuBo´s unterstützt. Die Schülerinnen und Schüler können ebenfalls Beratungstermine vereinbaren, in denen sie sowohl bei der Suche, als auch bei den Bewerbungsanschreiben unterstützt werden.

Neben zahlreichen Unterstützungsangeboten von Seiten der Schule erhalten die Schülerinnen und Schüler seit dem Schuljahr 2016/2017 erstmals auch Unterstützung durch die höhere Jahrgangsstufe. Die Schülerinnen und Schüler, die im aktuellen Jahr das Praktikum durchlaufen haben, stellen während einer Praktikumsinformationsbörse sowohl ihren Betrieb, als auch ihren Praktikumsberuf vor. Dies geschieht durch unterschiedliche Formen: Power-Point Präsentationen, Plakate, Folien o.ä.. Den Schülerinnen und Schülern werden bei der Präsentation keine Grenzen gesetzt. Die Inhaltsfelder sind jedoch vorgegeben.

Grundlage für die Vorbereitung ist unter anderem die Potenzialanalyse, die im ersten Halbjahr der Jahrgangsstufe 8 trägergestützt durchgeführt wird. Auf deren Grundlage und durch Beratungsgespräche kristallisieren sich ggf. schon Berufswünsche raus, die dann in den zwei Wochen Praktikum erprobt werden sollen.

Mit Hilfe des Berufswahlpasses, den die Schülerinnen und Schüler im Anschluss an die Potenzialanalyse erhalten haben, wird der theoretische Teil des Schülerbetriebspraktikums aufgearbeitet. Dazu zählen neben Auftreten und Erscheinungsbild auch das grundsätzliche Verhaltensregeln als Gast in einem Betrieb. Wie man ein Bewerbungsanschreiben formuliert und die Situation des Vorstellungsgespräches wird während der Vorbereitung ebenfalls erarbeitet und erprobt.

Während des Praktikums stehen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer den Schülerinnen und Schülern als Betreuungslehrer zur Verfügung. Im Voraus an das Betriebspraktikum vereinbaren die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer Besuchstermine, um Rückmeldung von Seiten des Betriebs und den Schülern zu erhalten. Auch in allen Angelegenheiten sind die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer Ansprechpartner für die Betriebe und die Schülerinnen und Schüler.

Während des Praktikums haben die Schülerinnen und Schüler vielfältige Aufgaben, die zu erledigen sind. Dazu zählen unter anderem auch Tages- und Wochenberichte, sowie verschiedene Interviewfragen, die verschiedenen Personen im Betrieb gestellt werden sollen. Dies wird alles im Berufswahlpass gesammelt und dient als Grundlage für die Erarbeitung der Präsentation für die Jahrgangsstufe 8. Die 9er erstellen, wie oben bereits erwähnt eine Präsentation zum Betrieb und zum Berufsfeld. Die Schüler der Jahrgangsstufe 8 werden dann mit Hilfe eines Feedbackbogens sich die Präsentationen anschauen.

Außerdem wird im Deutsch- und Politikunterricht mit Hilfe des Praktikumsberichts das Praktikum nachbereitet.  

Folgende Informationsschreiben etc. wurden an die Schülerinnen und Schüler ausgeteilt und können hier runtergeladen werden: